1. Speicherstadt und Elbphilharmonie Hamburg - Austragungsort des OSZE Ministerrats 2016
  2. Ankunft am Flughafen in Dnipro/Ostukraine. Von New York bis Bischkek
  3. 57 Delegationen waren am Donnerstag zu Gast in Potsdam. Informeller OSZE Ministerrat in Potsdam unter deutschem Vorsitz
Speicherstadt und Elbphilharmonie

Hamburg - Austragungsort des OSZE Ministerrats 2016

Auf Wunsch von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wird der OSZE-Ministerrat 2016 in Hamburg stattfinden. Zur Wahl Hamburgs sagte Bundesminister Steinmeier: "Keine andere Stadt in Deutschland steht so sehr für Weltoffenheit, Toleranz und internaitonale Vernetzung wie Hamburg. Der Hamburger Hafen ist "Tor zur Welt". Dies alles sind Werte, die auch für den deutschen OSZE-Vorsitz 2016 stehen: Wir wollen Brücken bauen, Dialog stärken und die Gesellschaft stärker in Diskussionsprozesse der OSZE einbinden."

Ankunft am Flughafen in Dnipro/Ostukraine.

Von New York bis Bischkek

In  seiner Funktion als OSZE-Vorsitzender hat Bundesminister Frank-Walter Steinmeier im Jahr 2016 eine Reihe von Reisen unternommen. Die verschiedenen Stationen führten ihn von New York über Zentralasien und Moldau bis in die Ukraine.

57 Delegationen waren am Donnerstag zu Gast in Potsdam.

Informeller OSZE Ministerrat in Potsdam unter deutschem Vorsitz

In seiner Funktion als amtierender Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat Außenminister Steinmeier am Donnerstag (01.09.) zahlreiche seiner Amtskollegen aus den OSZE-Teilnehmerstaaten in Potsdam empfangen. Im Mittelpunkt des informellen Ministerrats standen dabei die gemeinsamen Herausforderungen für die Sicherheit im OSZE-Raum sowie die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen den OSZE-Teilnehmerstaaten.

Wichtiger Hinweis

Die Medien-Akkreditierung für den Ministerrat 2016 am 8. und 9. Dezember in Hamburg ist ab sofort geöffnet.

Weitere Informationen

OSCE Deutschland 2016

Deutschland übt in diesem Jahr den Vorsitz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) aus. Neben den Informationen auf unserer Seite finden Sie Weiterführendes zum deutschen OSZE-Vorsitz 2016 auch auf den Webseiten der OSZE sowie des Auswärtigen Amtes. Aktuelle Äußerungen, Termine und Veranstaltungen können Sie zudem auf dem Twitterkanal des Vorsitzes verfolgen (@GER_OSCE - in englischer Sprache). Unsere aktuellesten Tweets werden in der rechten Randspalte dieser Webseite abgebildet.

Für einen Neustart bei der konventionellen Rüstungskontrolle in Europa

Zerstörtes Vertrauen wieder aufbauen und eine Rüstungsspirale verhindern: Diese Aufgaben sind seit Beginn der Ukraine-Krise noch dringender geworden. Denn die völkerrechtswidrige Annexion der Krim hat die Frage von Krieg und Frieden zurück nach Europa gebracht. Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat daher im August 2016 einen Neubeginn bei der konventionellen Rüstungskontrolle gefordert. Am Freitag (25.11.) haben 14 gleichgesinnte Staaten im Auswärtigen Amt hierzu beraten und eine gemeinsame Erklärung abgegeben.

mehr

Gemeinsame Erklärung der Außenminister

Jugend für die Sicherheit Europas: OSZE-Jugendkonferenz

Flipcharts flattern, Moderationskärtchen werden beschrieben, konzentrierte Arbeitsatmosphäre im Europasaal des Auswärtigen Amtes. Kurz vor dem Ende des deutschen Vorsitzjahres in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) beugen sich 30 junge Menschen aus dem OSZE-Raum über Texte und Themen. Sie diskutieren internationale Sicherheitsfragen und Partizipationsmöglichkeiten von Jugendlichen in der Sicherheitspolitik und erarbeiten Unterrichtsmaterial zu den Arbeitsthemen der OSZE.

mehr

SB Erler

Namensartikel von Sonderbeauftragtem Gernot Erler

Anlässlich seiner Reise in die Ukraine veröffentlichte die ukrainische Wochenzeitung Zerkalo Nedeli einen Artikel vom Sonderbeauftragten für den Deutschen OSZE-Vorsitz, Dr. h.c. Gernot Erler, den Sie hier als pdf-Datei herunterladen können.

Außenminister Steinmeier mit Michael Link (ODIHR), Christine Muttonen und dem polnischen Außenminister Witold Waszczykowski.

Außenminister Steinmeier eröffnet Menschenrechtskonferenz der OSZE

Außenminister Frank-Walter Steinmeier reiste am Montag (19.09.) nach Warschau, wo er in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) die jährliche OSZE- Menschenrechtskonferenz (Human Dimension Implementation Meeting) eröffnete. Die Konferenz beschäftigt sich auch mit den Themen, die eine hohe Bedeutung für den deutschen OSZE-Vorsitz haben. Dazu gehören Toleranz und Nichtdiskriminierung, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit wie auch Medienfreiheit und Vorgehen gegen Propaganda. Bei seiner Ankunft in Warschau sagte Außenminister Steinmeier, die Konferenz sei die größte Menschenrechtskonferenz Europas.

mehr

Steinmeier wirbt bei OSZE-Konferenz im Auswärtigen Amt für Toleranz und Vielfalt

Im Rahmen des deutschen Vorsitzes der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fand am 20.10. im Auswärtigen Amt eine internationale Konferenz mit dem Thema „Toleranz und Vielfalt” statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Generalmusikdirektor Daniel Barenboim. In seiner Eröffnungsrede appellierte Steinmeier, Vielfalt und Zusammenarbeit vor allem als „Chance“ zu begreifen.

mehr

Evaluierung zur eigenen Umsetzung der OSZE-Verpflichtungen

Deutschland hat während des Vorsitzes in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) 2016 eine unabhängige Evaluierung zum Stand der eigenen Umsetzung der OSZE-Verpflichtungen in der "menschlichen Dimension" durchführen lassen. Es folgte damit dem Beispiel des schweizerischen (2014) und serbischen (2015) Vorsitz. Hier finden Sie weitere Informationen und den kompletten Bericht.

mehr

Ankunft am Flughafen in Dnipro/Ostukraine.

Außenminister Steinmeier in der Ukraine

Gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen Jean-Marc Ayrault reiste Außenminister Frank-Walter Steinmeier am 14.09. für einen zweitägigen Besuch in die Ukraine. Im Rahmen des Programms besuchten die beiden Außenminister auch die OSZE-Beobachtermission in der Ostukraine. Im Mittelpunkt der Reise stand die Lage im Osten des Landes. Im Gespräch mit dem ukrainischen Präsident Poroschenko zu Beginn der Reise erklärte sich dieser mit einer neuen Waffenruhe einverstanden.

mehr

Special Representative Gernot Erler

“Offline Rechte” in einer Online-Welt

Am 9. September fand in Strassburg die vom Europarat und dem deutschen OSZE-Vorsitz organisierte Konferenz “Internet Freedom: a constant factor of democratic security in Europe” statt.

Gernot Erler unterstrich in seiner Rede die Rolle der OSZE als "Mittler und Pionier eines international eng abgestimmten Ansatzes"

OSZE-Konferenz gegen Menschenhandel im Auswärtigen Amt

Im Rahmen des deutschen OSZE-Vorsitzes hat der Sonderbeauftragte der Bundesregierung für den deutschen OSZE-Vorsitz, Gernot Erler, heute im Auswärtigen Amt eine Konferenz mit dem Titel "Preventing Trafficking in Human Beings for Labour Exploitation in Supply Chains" eröffnet. Ziel der Konferenz ist eine möglichst enge Abstimmung der Regierungen und Akteure aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft in der Bekämpfung des globalen Menschenhandels.

mehr

Expertinnen und Experten aus ganz Europa kamen zusammen und diskutierten über Maßnahmen im Kampf gegen Antiziganismus.

Gemeinsam gegen Antiziganismus

Das Auswärtige Amt veranstaltete am 06.09. gemeinsam mit dem Büro der OSZE für Demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR), dem Europarat und dem Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma eine Konferenz im Auswärtigen Amt. Unter dem Titel "Gegen den Antiziganismus – die Rolle politischer Führungskräfte bei der Bekämpfung von Diskriminierung, Rassismus, Hassverbrechen und Gewalt gegen Gemeinschaften der Roma und Sinti" diskutierten Parlamentarier, Experten und Vertreter von Regierungen und Zivilgesellschaft aus ganz Europa über die Herausforderung der fortbestehenden Diskriminierung von Sinti und Roma und Möglichkeiten gemeinsamen Vorgehens dagegen.

mehr

Aussenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, offizielles Porträtfoto

Namensartikel von Minister Steinmeier

Am 26.08.2016 erschien in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein Artikel von Frank-Walter Steinmeier zum Thema Rüstungskontrolle. Hier können Sie sich den Artikel herunterladen.

"Gemeinsame Herausforderung": Internationale Antiterrorismus-Konferenz im Auswärtigen Amt

Am 31.5 und 1.6 findet im Auswärtigen Amt im Rahmen des deutschen OSZE-Vorsitzes die internationale Antiterrorismus-Konferenz "Preventing and Countering Violent Extremism and Radicalization that Lead to Terrorism" statt. Im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung stehen Maßnahmen zur Prävention von Radikalisierung und Extremismus, aber auch der Umgang mit rückkehrenden Extremisten und ihre Reintegration in die Gesellschaft.

mehr auf diplo.de

mehr auf deutschland.de

mehr auf osce.org

Eröffnungssitzung online ansehen

OSZE-Wirtschaftskonferenz „Connectivity for Commerce and Investment“

Außenminister Steinmeier eröffnete am Mittwoch (18.05) die zweitägige OSZE-Wirtschaftskonferenz „Connectivity for Commerce and Investment“ im Auswärtigen Amt. Ziel der Veranstaltung ist es, Chancen für bessere Handels- und Investitionsbedingungen auszuloten und so die Wirtschaftsbeziehungen im OSZE-Raum zu stärken. Die Konferenz bringt Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aus unterschiedlichen Regionen und Wirtschaftssystemen aus rund 70 Ländern zusammen und findet im Rahmen des deutschen OSZE-Vorsitzes statt.

Außenminister Steinmeier mit den Ko-Vorsitzenden der Minsker Gruppe

Steinmeier berät mit Minsker Gruppe über Beilegung des Konflikts um Bergkarabach

Außenminister Frank-Walter Steinmeier traf heute mit den Ko-Vorsitzenden der Minsker Gruppe der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa) und dem Persönlichen Beauftragten des Vorsitzes für den Konflikt um Bergkarabach, Botschafter Andrzej Kasprzyk, zusammen. Bei dem Gespräch ging es darum, nach der jüngsten Eskalation der Kampfhandlungen in der Region Anfang April, Möglichkeiten für eine Beilegung des Konflikts auszuloten.

mehr

Bundesminister Steinmeier und Generaldirektorin Rachinger

Eine Brücke zwischen Wien und Hamburg

Anlässlich des deutschen OSZE-Vorsitzes hat die Ständige Vertretung Deutschlands bei der OSZE eine Buchpatenschaft bei der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB), die auch Veranstaltungsort des Auftaktevents des deutschen Vorsitzes am 14. Januar war, übernommen. Bei seinem Besuch in Wien am 14.1. wurde die Patenschaftsurkunde dem amtierenden Vorsitzenden Dr. Frank-Walter Steinmeier von der Generaldirektorin der ÖNB, Frau Dr. Johanna Rachinger übergeben.

Der Botschafter

Botschafter Eberhard Pohl

Botschafter Eberhard Pohl leitet die Ständige Vertretung Deutschlands bei der OSZE. 2016 sitzt er dem Ständigen Rat der OSZE in Wien vor.

Aktuelle Informationen von Botschafter Martin Sajdik

Botschafter Martin Sajdik

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Statements vom Sonderbeauftragten des amtierenden OSZE-Vorsitzes in der Ukraine und in der Trilateralen Kontaktgruppe, Botschafter Martin Sajdik (in englischer Sprache).

EU-Ratspräsidentschaft

Logo der EU-Ratspräsidentschaft der Slowakei

Im zweiten Halbjahr 2016 tagt der Rat der Europäischen Union unter dem Vorsitz der Slowakei.

Deutsche Kandidatur für den Sicherheitsrat 2019/20

Logo der deutschen Sicherheitsratskandidatur

Deutschland bewirbt sich um einen nichtständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Außenminister Steinmeier hat am 27. Juni 2016 in Hamburg die Kandidatur für den Zeitraum 2019/20 bekanntgegeben. Die Wahlen werden voraussichtlich im Juni 2018 in der Generalversammlung stattfinden.