Mitarbeiten bei der OSZE

Deutschland übernimmt eine aktive und gestaltende Rolle in internationalen Organisationen. 

Symbolbild Bild vergrößern Symbolbild (© Thomas Trutschel/photothek.net)

Wir fördern den Einsatz deutscher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in internationalen Organisationen. Die Bundesregierung möchte die deutsche Personalpräsenz  quantitativ und qualitativ weiter verbessern. Das gilt natürlich auch für die OSZE.

Die OSZE bietet Arbeitsplätze sowohl im Sekretariat in Wien, bei den autonomen OSZE-Institutionen in Warschau (Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte/ODIHR), Den Haag (Hoher Beauftragter für nationale Minderheiten/HCNM) und Wien (Vertreter für Medienfreiheit/RFOM) sowie bei den zahlreichen OSZE-Feldoperationen, darunter die Sonderbeobachtungsmission (SMM) in der Ukraine.

Die verschiedenen OSZE-Stellen schreiben regelmäßig Planstellen („Vertragsstellen“, „contracted positions“) aus, auf die Sie sich direkt bewerben können. Das Auswärtige Amt und die Ständige Vertretung stehen bereit, Sie bei der Bewerbung zu unterstützen. Die Entscheidung über Ihre Bewerbung trifft die OSZE jedoch in eigener Verantwortung.

Daneben besteht die Möglichkeit einer sogenannten Sekundierung („Abordnungen“, „seconded positions“) zur OSZE und ihren Feldmissionen. Direktbewerbungen bei der OSZE auf Sekundierungsstellen sind nicht möglich. Stattdessen kann jeder OSZE-Teilnehmerstaat KandidatInnen benennen; auch die Bezahlung erfolgt durch den Teilnehmerstaat.

Logo des ZIF Bild vergrößern Logo des ZIF (© AA)

In Deutschland ist das Zentrum für Internationale Friedenseinsätze (ZIF), in Absprache mit dem Auswärtigen Amt,  für die Nominierung und Entsendung zuständig. Das ZIF bietet Bewerbern auch Vorbereitungskurse an. Wenn Sie Interesse an Wahlbeobachtungen haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an das ZIF.

Weiterführende Informationen des Auswärtigen Amts

Weiterführende Informationen der OSZE-Personalstelle

Zum Newsletter der OSZE über aktuelle Stellenangebote

Informationen des Büros für demokratische Institutionen und Menschenrechte (ODIHR) für Interessierte an Wahlbeobachtungen

Fahnen vor dem EU-Parlament in Straßburg

Der Koordinator für Internationale Personalpolitik

Mehr deutsches Personal für eine Berufstätigkeit in internationalen Organisationen zu gewinnen, ist ein zentrales Anliegen des Koordinators für Internationale Personalpolitik.

Praktikum

Praktika bei der Ständigen Vertretung

Die Ständige Vertretung Deutschlands bei der OSZE in Wien bietet interessierten Studierenden aller Fachrichtungen mit deutscher Staatsangehörigkeit die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums einen Einblick in die Arbeit der Vertretung zu erhalten.

Mitarbeiten bei der OSZE

Kontakt

Deutsche Mitarbeiter in der OSZE

Zu Ende 2016 arbeiteten 51 Deutsche in den OSZE-Strukturen, davon 16 in den Feldpräsenzen (ohne Berücksichtigung der SMM) und 35 im Sekretariat und den Institutionen. Zu Anfang März 2017 kamen 32 der 716 Monitor-Kräfte der SMM aus Deutschland.

Ansprechpartner

Bei Fragen können Sie sich auch an die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der OSZE in Wien wenden:

Richtig bewerben

Symbolbild Abflug

Tipps für die Bewerbung bei Internationalen Organisationen

Rede von BM Steinmeier anlässlich der Konferenz für deutsche Beschäftigte internationaler Organisationen und europäischer Institutionen in Berlin

Außenminister Steinmeier trifft OSZE-Generalsekretär Zannier

Am 9. Juni fand in Berlin eine Konferenz für deutsche Beschäftigte internationaler Organisationen und europäischer Institutionen statt, bei der Außenminister Steinmeier eine Rede hielt, in der er die Arbeit der Mitarbeiter bei der OSZE in diesen stürmischen Zeiten würdigte.

Lesen Sie hier die komplette Rede