OSCE Security Days

OSCE Security Days Bild vergrößern (© Micky Kroell/OSCE ) Das OSZE-Security Days Event am 28. Oktober 2015 in Wien beschäftigte sich mit den Sicherheitsauswirkungen des Klimawandels und mit Maßnahmen, um die daraus entstehenden Risiken zu mindern. Im Vorfeld der VN-Klimakonferenz in Paris im November kamen hochrangige Vertreter von Regierungen, regionalen und internationalen Organisationen, Nichtregierungsorganisationen und der Wissenschaft zusammen. Dabei wurden erfolgreiche Ansätze zur Integration von Sicherheitsaspekten in die Klimapolitik identifiziert und Empfehlungen zur Konfliktprävention und zur Minimierung von Sicherheitsrisiken des Klimawandels, insbesondere in der OSZE-Region, generiert.

In seiner Rede erklärte Andrä Rupprechter, Österreichs Minister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, dass der Klimawandel einer der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit darstelle. In Bezug auf die kommende COP21 Klimakonferenz in Paris bekräftigte er die Notwendigkeit einer rechtlich verbindenden Vereinbarung.

Prof. Jeffrey D. Sachs, Sonderberater des VN-Generalsekretärs Ban Ki-moon für die Millennium-Entwicklungsziele, hob die Bedeutung der VN Ziele für nachhaltige Entwicklung hervor, da diese auf globalen Konsens basieren und daher universell gelten würden. Die weltweite Dekarbonisierung und die Entwicklung eines integrierten Energiesystems für den OSZE-Raum seien von größter Bedeutung.

Einen Überblick über Deutschlands Klimapolitik gab Botschafter Thomas Meister, Leiter der Abteilung für Klima- und Umweltaußenpolitik im Auswärtigen Amt. Er erklärte, dass Deutschland sich bis 2020 stufenweise aus dem Bereich der Nuklearenergie zurückziehen und den Anteil erneuerbarer Energien weiter ausbauen werde. Botschafter Meister betonte, dass Deutschlands Sektor der erneuerbaren Energien schon jetzt mehr Personen als die Automobilindustrie beschäftige.

OSCE Security Days

‘Dangerous Deals’ by Fran Hdez from Spain, the winner of an OSCE and eYeka crowd-sourcing competition on climate change and security.